Berlin´s Free Partydates Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Free Art - Freie Kunst  ~  06.05. GHB/GBL und Clubkultur

keygen
Verfasst am: 06.05.2008, 10:34 Antworten mit Zitat
Site Admin Anmeldedatum: 10.12.2007 Beiträge: 25
BERLIN: Kackt weniger ab - GHB/GBL und Clubkultur - Podiumsdiskussio
Gesendet von: "glukkon@gmx.net" glukkon@gmx.net shizoww
Mo 5. Mai 2008 18:12
Informationsveranstaltung

Kackt weniger ab - GHB/GBL und Clubkultur

Es ist kein großes Geheimnis, dass es im Berliner Nachtleben vielfältig,
wild und exzessiv zugeht. Es wird gerne, viel und lange gefeiert; dafür
steht diese Stadt wie wohl kaum eine andere auf der Welt und wo viel
gefeiert wird, werden Drogen konsumiert.
Auf Grund der rechtlichen Situation werden über den Drogen-Konsum der
Partybesucher im Clubkontext nicht viele Worte verloren, da die Gefahr
der Kriminalisierung zu groß ist. Die Gefahr als "Drogenclub" gehandelt
zu werden und die volle Palette staatlicher Repressionen zu erfahren ist
zu groß. Jahrelang gab es mit Drogen-Konsumenten kaum Probleme, doch seit
einigen Jahren wird eine Droge beliebter, die sich von den konventionellen
Clubdrogen in vielerlei Hinsicht unterscheidet. Die Rede ist von GHB/GBL,
fälschlicherweise auch gerne als "Liquid Ecstasy" bezeichnet. Kombiniert
mit Alkohol oder durch eine Überdosis (bereits wenige Milliliter können
zuviel sein) entwickelt sich Gamma-Butyrolacton (GBL) zum gefährlichen
Cocktail, der im schlimmsten Fall, komaartigen Schlaf, Krampfanfälle oder
sogar Atemdepressionen auslösen kann.
Bevor die Sanitäter auf der Party zum immer weniger schockierenden
Regelfall werden, haben wir - eine Gruppe von Partyveranstaltern, DJs und
sonst wie Involvierte - uns entschlossen eine aufklärende Kampagne zum Thema
GHB/GBL zu starten und Möglichkeiten zu diskutieren den Rettungswagen vor
der Clubtür zu vermeiden.
Daher möchten wir euch am 6. Mai zu einer Podiumsdiskussion im Festsaal
Kreuzberg einladen, die unter dem Motto "Kackt weniger ab!" versucht,
möglichst objektiv und unideologisch über den GHB/GBL-Konsum zu berichten.
Es geht uns nicht darum eine Droge zu verteufeln oder GHB-Gegner und
Konsumenten gegeneinander auszuspielen, sondern in Anbetracht der Tatsache,
dass man zumindest GBL in Deutschland legal erwerben kann und es sich in der
Clubszene wachsender Beliebtheit erfreut, versuchen aufzuklären und einen
vernünftigen Umgang mit GHB/GBL zu führen.

Podiumsveranstaltung "GHB/GBL und Clubkultur"
Hans Cousto (Mitgründer von Eve & Rave)
Dorian Mazurek (Klangsucht - Partyveranstalter und Labelbetreiber)
Jonas Gempp (Musikjournalist)

Moderation: Timon Engelhardt (Musikjournalist)

Datum: 06. Mai 2008
Uhrzeit: 20 Uhr
Ort: Festsaal Kreuzberg, Skalitzer Straße 130

Bei Nachfragen, Anregungen oder Kritik wendet Euch bitte an:ghb_podiumsdiskussion@gmx.de

Eintritt frei

_________________
http://psypix.org
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst keine Kalender-Events in dieses Forum eintragen